Auszeichnung Kultur 2016: Mara Skowronek und Maren Walter

Die Ausschreibung


 

 

Der Forschungspreis Bio-Lebensmittelwirtschaft wendet sich an Studenten und Doktoranden aller Fachgebiete, die sich im Rahmen ihrer Abschlussarbeit (Bachelor, Master oder Dissertation) mit ökologischen Themen und/oder Aspekten der Nachhaltigkeit auseinandergesetzt haben. Im Idealfall sollten die Arbeiten in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen der ökologischen Lebensmittelwirtschaft (Verarbeiter, Landwirtschaft, Handel, Beratung usw....) entwickelt worden sein. Besonderes Interesse besteht an Fragestellungen, die den der Landwirtschaft nachgelagerten Bereich der Herstellung, Verarbeitung und Vermarktung betreffen. Gesucht werden Innovationen und Problemlösungen, die die Qualität von Bio-Lebensmitteln fördern, auch im Sinne der Nachhaltigkeitsaspekte wie Umwelt- und Sozialverträglichkeit. Das Spektrum reicht von der Rohstoffgewinnung, der Lebensmittelverarbeitung, Technologie, Umwelt- und betriebswirtschaftlichen Themen bis hin zu Rechtsfragen, Unternehmenskultur und Nachhaltigkeitsbetrachtungen.


Die Themenfelder:

·         Rohstoffe & Technologien

·         Ernährung & Gesundheit

·         Unternehmensführung & -kultur

·         Kooperation, Kommunikation

·         und Nachhaltigkeitsverantwortung